Sven-Jarno Bien (dieBasis) auf der 2. Zukunftskonferenz für Thüringen
Sven-Jarno Bien (dieBasis) auf der 2. Zukunftskonferenz für Thüringen

Am 16. Dezember 2023 fand in Alten­burg die 2. Zukunfts­konferenz des Bündnis für Thüringen statt. Auf dem Programm standen Beiträge der anwesenden Bündnis­partner und Unter­stützer: Bürger für Thüringen, Verein Freie Wähler Thüringen e.V., dieBasis, Bündnis Deutschland sowie der WerteUnion. In seiner Rede skizziert Sven-Jarno Bien (Landesvorsitzender von dieBasis) neue Wege, um die Politik in Thüringen zukünftig zu gestalten. Dazu zählt: Parlamente vom Partei- und Koalitions­zwang zu befreien, basis­demokratisch einen Konsens finden sowie zeit­gemäße Ent­scheidungs­werkzeuge, wie das neutrale Ein­holen von Stimmungs­bildern und themen­bezogene Volks­befragungen, zu ent­wickeln.

Ergebnis dieBasis-Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl 2024
Ergebnis dieBasis-Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl 2024

Bei der dieBasis-internen Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl am 02.12.2023 in Weimar sind folgende Kandidaten gewählt worden: Die Kandidaten sollen am 14. Januar 2024 bei der Aufstellungsversammlung der Bürger für Thüringen in eine Wahlbündnis-Gesamtliste integriert werden. Darüber hinaus werden die Gewählten voraussichtlich als Direktkandidaten in verschiedenen Thüringer Wahlkreisen antreten. Entschieden wird dies allerdings erst bei den Aufstellungsversammlungen in den jeweiligen Wahlkreisen. Insofern sind hierfür weitere Bewerbungen möglich.Bewerbungen einfach an kontakt@diebasis-th.de schicken. Einen schönen und erholsamen Advent ☺️

Landesprogramm – Landessatzung – Mitgliedschaft
Landesprogramm – Landessatzung – Mitgliedschaft

Hier geht es direkt zum Landesprogramm, zur Landessatzung und zur Mitgliedschaft:

previous arrow
next arrow

Herzlich willkommen bei der basisdemokratischen Partei dieBasis Thüringen!

Unsere vier Säulen

Freiheit

Die Freiheitsrechte, die im Grundgesetz verankert sind, sind unser höchstes Gut.
Sie sind die Voraussetzung und der Raum für unsere Entfaltung und ständige Weiterentwicklung auf allen Ebenen (körperlich, geistig, seelisch).
Wir entscheiden selbstverantwortlich und angstfrei, was die Erde, die lebendige Natur und uns Menschen betrifft, ohne dabei die Freiheitsrechte der anderen zu verletzen.
Der Staat und seine Organe haben die Grundrechte zu achten, zu gewährleisten und jederzeit den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu wahren.

Machtbegrenzung

Der Einsatz von Macht zur Gestaltung und Entwicklung des Gemeinwesens ist nötig und sinnvoll.
Die Übertragung von Macht durch den Souverän, das Volk, an Personen und Instanzen soll in allen Funktionen und Ämtern begrenzt sein.
Die Gewaltenteilung muss stets gewährleistet sein, unabhängige Medien haben umfassend und wahrheitsgemäß zu informieren.
Wir stehen ein für maximale Transparenz des politischen Handelns, die Ergänzung der parlamentarischen Demokratie durch Verfahren der direkten Demokratie und das Einbeziehen von interdisziplinären Gremien in Entscheidungen von gesellschaftlicher Tragweite.

Achtsamkeit

Das Menschsein und die Beachtung der Menschlichkeit sind das Fundament einer freiheitlichen Gesellschaft.
Wir leben einen liebevollen, achtsamen Umgang mit uns und anderen, der Natur und allen übrigen Lebewesen.
Wir sind mit allen Sinnen präsent und stets bereit zum offenen Dialog ohne sofort zu bewerten.
Achtsam sein bedeutet aktives Zuhören und die Regeln der wertschätzenden Kommunikation zu erlernen, zu beachten und anzuwenden.

Schwarmintelligenz

So gestalten wir Politik durch die Weisheit der Vielen.
Die Entwicklung einer starken und stabilen Gesellschaft erfordert die direkte und gleichberechtigte Beteiligung ihrer Bürgerinnen und Bürger.
Um lösungsorientierte Ideen und Vorschläge umzusetzen nutzen wir viele verschiedene Sichtweisen.
Mit Hilfe moderner Kommunikationsmittel ermöglichen wir allen Bürgern ihre Fähigkeiten und individuellen Potenziale einzubringen.

Wir sind anders.
Wir sind basisdemokratisch.

Die Basisdemokratische Partei Deutschland ist eine Partei im Sinne des Parteiengesetzes. Sie vereinigt Menschen ohne Unterschied der Herkunft, Ethnie, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung und des Glaubens, die bei der Erhaltung und Weiterentwicklung eines demokratischen Rechtsstaates und einer modernen, gerechten, freiheitlichen und sozialen Gesellschaftsordnung mitwirken wollen. Totalitäre, diktatorische, faschistische oder gewalttätige Bestrebungen jeder Art lehnt die Partei entschieden ab.

Getragen von der Überzeugung, dass der politische Wille der Bevölkerung auch unmittelbar in den Parlamenten zum Ausdruck gebracht werden muss, haben sich im Juli 2020 44 Menschen aus zehn Bundesländern zusammengeschlossen und die Basisdemokratische Partei Deutschland gegründet. Das Ziel der Partei ist, eine direkte Demokratie in Deutschland entstehen zu lassen. Seit dem 31. Januar 2021 sind alle Bundesländer mit Landesverbänden vertreten.

Die Prioritätensetzung in der Vergangenheit führte dazu, dass gerade Berufe im sozialen Bereich kaum mehr besetzt werden können und es zu massiven Einschränkungen in der frühkindlichen Betreuung, im Pflegebereich und zu beunruhigenden Zuständen in der Altenpflege kommt. Der Sanierungsstau an den Schulen und unzähligen öffentlichen Einrichtungen ist unübersehbar. Das wollen wir gemeinsam ändern.

Unsere Politik stellt deshalb den Menschen mit all seinen Bedürfnissen und Anliegen für eine lebensfreundliche Welt ins Zentrum. Die Lebensbereiche sollen sich achtsam erneuern: das soziale Leben im Sinne der Freiheit, das Wirtschaftsleben im Sinne der Nachhaltigkeit und das Rechtsleben im Sinne der Gleichbehandlung. Der Mensch soll sich seiner Verantwortung wieder im Ganzen bewusst werden, nachhaltig mit den Ressourcen umgehen, die Welt, die Tiere und die Natur achten, für sie sorgen, sie schützen und gesund erhalten.

Mit der Gründung des Landesverbandes Thüringen haben wir die feste Absicht, die freie und unabhängige Meinungsbildung der Bürger wieder sicherzustellen. Wir setzen uns für die objektive und unabhängige Ermittlung und Vermittlung von Wissen ein, um eine ganzheitliche Meinungsbildung zu ermöglichen.

Wir fördern den offenen Diskurs in basisdemokratischen Debattenräumen, um die freie Meinungsäußerung aller sicherzustellen. Unser Anliegen ist, Möglichkeiten zur Information und Kommunikation der Bürger mit- und untereinander zu entwickeln, um die sich dabei ergebenden Mehrheitsmeinungen in die Parlamente zu tragen.

Wir setzen uns aktiv für direkte Demokratie ein.

Darüber hinaus wollen wir bei den anstehenden Wahlen Mehrheiten gewinnen, um relevante Positionen durch kompetente und verantwortungsbewusste Experten besetzen zu können.

In Thüringen ist eine gute und gerechte Politik unser Ziel, dafür binden wir jeden interessierten Bürger ein. Aktuell wird unser Programm gemeinschaftlich erarbeitet und ausgeweitet – jeder engagiert sich in unserer MitMachPartei so, wie es möglich ist.

Unsere Lobbyisten seid ihr, die Menschen dieses Landes!

Logo Bündnis für Thüringen

Bündnis für Thüringen

Das „Bündnis für Thüringen“ besteht aus Bürger für Thüringen, dieBasis Thüringen, Freie Wähler Thüringen e.V. sowie unterstützt durch die WerteUnion.

Unter „Bündnis für Thüringen“ sind Menschen mit der gleichen politischen Motivation engagiert, um den Bürger wieder in den Mittel­punkt der Landes­politik zu stellen. Aus diesem Grund haben wir ein breites bürger­liches Bünd­nis gegründet.
Das Bündnis wird bei Kommunalwahlen sowie mit Direktkandidaten und in Form einer offenen Landesliste der „Bürger für Thüringen“ bei der Landtagswahl 2024 antreten. Darüber hinaus unterstützen der „Bürger für Thüringen e.V.“ sowie der „dieBasis für Thüringen e.V.“ das „Bündnis für Thüringen“.

Unser gemeinsames Ziel ist es, den Menschen in Thüringen wieder Vertrauen in die Politik und ihre Hand­lungs­fähigkeit zu geben. Wir haben in den letzten Jahren erlebt, wie die Glau­bwürdig­keit der Politik ab­genommen hat und wie versprochene Neu­wahlen wegen Macht- und Diät­erhalt abgesagt wurden. Sätze wie „mit denen reden wir nicht“ würde es mit uns im nächsten Land­tag nicht geben. Mit Blick auf die aktuelle Stimmung im Land­tag und die geringe Koalitions­bereit­schaft, wird es zukünftig umso wichtiger, mit einem strikten Fokus auf Sachfragen die Handlungs­fähigkeit der Politik zu sichern und im Interesse der Bürger zu handeln. Mehr dazu hier: buendnis-fuer-thueringen.de

BüfüThü-Maskottchen

Hallo! Ich bin BüfuThü, das Maskottchen für das Bündnis für Thüringen. Freut mich dich kennenzulernen!

Nach oben scrollen